Unverhofft kommt oft – in diesem Fall: Yippeeeeeiiiiieeeeeee!!!!

Freitag war wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tag. Es war 7:45 am Morgen, als Andrea und ich beim Studio ankamen. Die Sonne erwartete uns bereits vor den Toren und etwas blinzelte uns im Frontbereich zum Parkplatz hin entgegen:

Die HALF RACKS und die DUMbells für die neuen Areas sind angekommen!!!!!

Danke an Lukas von Lifefitness für das Vertrauen in dieser irrwitzigen Zeit!
Danke an SGS Pliem und die Truppe, für den Aufbau, in Windeseile!

… Stück für Stück, Schritt für Schritt

und als ob dieser Lichtblick nicht genug wäre! Nach sooooo langer Zeit des Bangens und Zittern, wann denn endlich das restliche Material für den Trainingsbereich ankommen würde, geschah es dann unverhofft. Der Tag Schritt weiter voran und am Nachmittag erhielten wir einen Anruf. Eine Nummer, die wir nicht kannten erschien am Firmenhandy. Andrea meldete sich mit den Worten: „Styriatraining, Andrea am Telefon, was kann ich für Sie tun?“…. Kurze Stille…

dann die erlösenden Worte nach der Ungewissheit:  „Joooo, Servas, Thomas am Apparat, I hob da a Lieferung vom Ralph. I bin gegen 17:30/18:00 Uhr bei euch“

Andrea und ich konnten unseren Ohren nicht trauen. Nach kurzer Schockstarre durch diese sensationell geniale Nachricht kam uns dann das erlösende Lächeln nach wochenlange Anspannung über die Lippen…

 

17:30 Uhr – der LKW mit den Geräten noch nicht da?

… Die Vorfreude wurde immer größer, der Zeitpunkt des Eintreffens rückte immer näher. 17:30 Uhr und der LKW noch nicht da? Auf einmal klopfte es an der Tür! Und wer war da zu sehen?
Unser Team kehrte nach vollendeten Taten vom Move on Out – Outdoortraining zurück. Lächelnde, von Anstrengung und Spaß zufrieden gekennzeichnete Gesichter traten ins Studio ein. Die Vorfreude auf nächsten Freitag konnten wir in den Augenwinkeln Lesen und auch das Feedback der Teilnehmer und -innen tat sein übriges, um die Vorfreude zu bestärken.
dann kurz vor dem Start eines gemeinsamen Meetings (alle haben sich schon wieder umgezogen und sich von ihrem Outdoor Trainingsgewand befreit) …. Thomas, der Spediteur klopft an die Tür. Ein LKW mit zusätzlichem Sattelschlepper erwartete uns und das Outdoortraining war doch noch nicht vorbei! Das Meeting wurde nun von ein wenig Geräte tragen abgerundet und jeder durfte noch mal ordentlich Schwitzen!
 
Danke an Ralph von Fitness Service Ralph Schatz für den Einsatz trotz vieler Niederschläge in dieser durch Lieferengpässe und von Quarantäne eingeschränkten Zeit.
 
Danke liebe Mirjam, lieber Claus, lieber Harry für diesen Spontaneinsatz kurz vor dem für euch verdienten Wochenende.

 

 

Alles im Studio und weiter geht´s.

Das Studio, so schön, wie es vorher aufgeräumt, von Baustaub und Müll befreit (nach mehreren Malen) wieder einmal glänzte war nun endlich wieder ringsum mit Geräten, Paletten von Boden und sonstigen Material an geräumt. Wir dachten uns nur: „der Samstag kann kommen“. Und so war es dann auch. Die Freude verdaut und den Samstag im Blick fuhren wir dann wieder heim, um mit Vorfreude auf das Pfingstwochenende zu blicken – An diesem wir weiter machten, um wieder ein Stück näher dem Ziel des fertig gestellten Studios zu sein.

Damit wir dich in neuem Ambiente, mit neuen Systemen, mit neuen Geräten und doch mit bekannten Gesichtern und Geschichten über eine Zeit aus vielen Hoch und Tiefs wieder von Neuem begeistern können. Wir freuen uns schon wahnsinnig auf viele persönliche Begegnungen und die Geschichten, die wir alle in dieser Zeit zu erzählen haben!!!