Telefon +43 1 662 13 12 | Mobil +43 664 887 358 67 office@styriatraining.at

Wann, wenn nicht JETZT? Wo, wenn nicht hier?

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

 

Valland Fitness GmbH & Co KG
FN 349865h /  FN 289667g
Firmengericht: Handelsgericht Wien
Wohnparkstraße 1
1230 Wien

Stand: 05/2018

Unsere AGB als Download: 

pdf


1. Vertragsabschluss

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind integrierter Bestandteil der Mitgliedsvereinbarung zwischen Valland Fitness GmbH & Co KG (im folgenden kurz „Styriatraining“) und dem Mitglied. Die AGB’s gelten für unbefristete und sinngemäß auch für befristete Mitgliedschaften (Tages- und Monatskarten).
Die Mitgliedschaft bei Styriatraining ist persönlich und kann nicht übertragen werden. Styriatraining behält sich vor, die Mitgliedschaft abzulehnen, insbesondere bei unrichtigen oder unvollständigen Angaben, bei Zweifeln an der Bonität oder aus sonstigen Gründen. Sonderregelungen müssen auf der Mitgliedsvereinbarung schriftlich festgehalten werden.
Mündlich getroffene Nebenabsprachen bestehen nicht.

1.2. Bei Jugendlichen unter dem 18. Lebensjahr ist eine Mitgliedschaft nur mit Einwilligung des Erziehungsberechtigten und ferner nur bei Unterzeichnung einer Bank- Einzugsermächtigung durch den Erziehungsberechtigten zwecks Abbuchung der monatlichen Mitgliedsbeiträge von dessen Konto möglich. Bei Jugendlichen unter dem 16. Lebensjahr sind Mitgliedschaften und die Zutritte zu der Anlage nur in Verbindung mit einer Mitgliedschaft und in Begleitung des erziehungsberechtigten Mitglieds möglich. Mit Vollendung des 16. Lebensjahres wird auf den aktuell geltenden Tarif umgestellt.

1.3. Bei dem „Styria G´sund Pass (Aufenthalt bis 16:00 Uhr)“ ist der Aufenthalt im Studio bis 16.00 Uhr gestattet. An Samstagen und Sonntag ist der Zutritt ebenfalls gestattet.

1.4. Das Mitglied hat Adressänderungen nach der Vertragsunterzeichnung bekannt gegebenen Daten, wie insbesondere, die für die Zustellung relevante Adresse, dem Club unverzüglich bekannt zu geben. Gibt das Mitglied solche Änderungen nicht bekannt und gehen ihm deshalb rechtlich bedeutsame Erklärungen vom Club nicht zu, so gelten die Erklärungen trotzdem bei Zusendung an die zuletzt bekannt gegebene Anschrift als zugegangen.

2. Benutzung der Styriatraining Anlage und Einrichtungen

2.1. Aus einzelnen betriebsnotwendigen Schließungen (bis zu 3 Wochen pro Jahr), wie etwa zur Reinigung oder zum Umbau einzelner Teile der Einrichtung hat das Mitglied keinen Anspruch auf eine Rückvergütung oder eine Verlängerung seiner Mitgliedschaft da dies bereits in der Kalkulation berücksichtigt ist.

2.2. Styriatraining behält sich das Recht vor, sein Angebot und die Betriebszeiten entsprechend den betrieblichen Erfahrungen und den Wünschen der Mitglieder, insbesondere auch abhängig von den Kundenfrequenzen einseitig zu ändern. Das Mitglied hat im Falle einer solchen Änderung des Angebots oder der Betriebszeiten keinen Anspruch auf eine Rückvergütung von Mitgliedsbeiträgen.

2.3. Das Mitglied haftet der Valland Fitness GmbH für sämtliche Schäden die diesem aus einem allfälligen schuldhaften Verhalten des Kunden entstehen.

2.4. Elektronisch gesteuerte Trainingsgeräte, welche einen Cloud-basierten Trainingsdaten Abgleich erfordern, stellt Styriatraining für den Trainingsbetrieb bereit, haftet jedoch nicht für etwaige Störungen im Datentransfer und vorübergehende Unterbrechung der Trainingsfunktionen, sowie der daraus resultierenden Nicht-Benutzung der elektronisch gesteuerten Gerätschaften. Ein Kostenersatz ist nicht möglich, da Trainingsmethoden und Geräte für die entsprechenden Muskelgruppen bereitgestellt sind.

3. Obliegenheiten des Kunden:

3.1. Das Mitglied ist über die Leistungen und eventuellen Gefahren des Trainings aufgeklärt worden. Das Mitglied erklärt verbindlich alle gesundheitlichen Schäden oder   Störungen vor Beginn des Trainings in geeigneter Form (Gesundheitsfragebogen) bekanntzugeben. Für Gesundheitsschäden die auf unvollständiger und/oder unrichtiger Information des Mitglieds beruhen übernimmt die Valland Fitness GmbH keine Haftung. Bei Auftreten von ungewöhnlichen Schmerzen während des Trainings, ist dieses sofort abzubrechen und ein Mitarbeiter zu kontaktieren.

3.2.Das Mitglied verpflichtet sich, die Anweisungen der Styriatraining Mitarbeiter zu befolgen sowie die Hygienevorschriften und die Hausordnung einzuhalten.

3.3. Das Mitglied verpflichtet sich die Styriatraining Einrichtungen sorgsam und nur in guter körperlicher Verfassung sowie unter Einhaltung der an den einzelnen Geräten angebrachten Anleitungen zu benutzen. Im Fall von groben oder wiederholten Verstößen des Mitglieds gegen die Mitgliedsvereinbarung, die Anweisungen der Styriatraining Mitarbeiter, die Hygienevorschriften oder der Hausordnung, kann Styriatraining die Mitgliedsvereinbarung aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung auflösen. Ein Verweis vom Club entbindet nicht von den monatlichen Zahlungen.

3.4.Jedes Mitglied erhält eine Mitgliedskarte, die bei jedem Besuch der Styriatraining Anlage am Check-in und beim Verlassen am Check-Out unaufgefordert vorzuweisen ist. Bei Verlust oder Beschädigung dieser Mitgliedskarte ist ein Kostenersatz von 15,00 € für die Ausstellung einer Ersatzkarte zu leisten.

4. Mitgliedsbeitrag

4.1. Der Mitgliedsbeitrag ist jeweils monatlich im Voraus am 1. (gemäß der Mitgliedsvereinbarung, in Ausnahmefällen auf der Mitgliedsvereinbarung gesondert festgehalten) fällig und wird in der Mitgliedsvereinbarung festgesetzt.

4.2. Rücklastgebühren der Bank gehen zu Lasten des Mitglieds. Bei Rücklastschriften werden zusätzlich 8,- € Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt.

4.3. Die Verpflichtung zur Zahlung des Kaufpreises besteht unabhängig von der tatsächlichen Inanspruchnahme, angebotener Leistung und unabhängig der Häufigkeit der Inanspruchnahme. Sie beruht vielmehr darauf, dass Styriatraining für die vereinbarte Zeit Personal, Räume, Einrichtung und sein Trainingsangebot zur Verfügung stellt. Bei Nichtbenützung der Einrichtungen der Styriatraining Anlage erfolgt also keine Rückerstattung von Mitgliedsbeiträgen.

5. Elektrolytgetränkeservice

5.1. Der Elektrolytgetränkeservice ist ein Service, der dem Kunden kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Somit kann auch kein Kostenersatz geltend gemacht werden, im Falle von Wartungs- bzw. Reinigungsarbeiten der Elektrolytgetränkesäulen. Ebenfalls können keine Ersatzleistungen getätigt werden, sollte eine Geschmacksrichtung nicht vorrätig sein. Der Kunde darf seine eigene Flasche mit Elektrolyt für den Trainingsaufenthalt befüllen, bzw. sich die bereitgestellten Elektrolytbecher mit Strohhalm kostenfrei für den Trainingsaufenthalt ausborgen. Gebrauchte Behältnisse sind am dafür vorgesehenen Platz zu deponieren.

6. Parken am studioeigenen Parkplatz

6.1. Das Abstellen des Kraftfahrzeuges ist am studioeigenen Parkplatz für Mitglieder des Styriatrainings kostenfrei möglich, sofern eine für Styriatraining gekennzeichnete freie Parkfläche zur Verfügung steht. Das kostenfreie Abstellen des Fahrzeuges ist ausschließlich auf die Dauer des Besuches, des Trainings im Styriatraining erlaubt. Bei Zuwiderhandlung wird eine Mahngebühr von 50,00 € eingeholt. Bei Mehrfachverstößen, jedoch spätestens nach dem 3. Verstoß, wird die Parkerlaubnis entzogen.

7. Dauer und Kündigung, Rücktritt

7.1. Die Mitgliedsvereinbarung wird auf unbestimmte Dauer abgeschlossen (die Mindestvertragsdauer ist auf der Mitgliedsvereinbarung festgehalten) und kann von beiden Vertragsparteien mit einer Kündigungsfrist von zwei Monaten zum Ende des Kündigungsverzichts bzw. der Mitgliedschaftsdauer aufgelöst werden. Das Kündigungsansuchen wird mit dem 1. Tag des Folgemonats rechtswirksam, was bedeutet, dass ab diesem Tag die Kündigungsfrist von 2 Monaten ihre Gültigkeit erlangt. Zur Wahrung der Kündigungsfrist ist die rechtzeitige Postaufgabe (Datum des Poststempels) ausreichend. Allfällige offene Guthaben sind innerhalb der Kündigungsfrist bzw. bis zum Vertragsende zu verbrauchen und können nicht in bar abgelöst werden. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Premiumbetreuungspaketes oder der Kartengebühren besteht nicht.

Ein vorzeitiger Rücktritt vom Vertrag ist ausgeschlossen.

8. Haftung

8.1. Eine Haftung von Styriatraining ist bei leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Für Schäden, die dadurch entstehen, dass das Mitglied Anordnungen der Leitung oder des Personals nicht entspricht, haftet das Studio nicht. Das Mitglied verpflichtet sich seine persönlichen Sachen in der Anlage von Styriatraining nicht unbeaufsichtigt zu lassen bzw. in den Garderobekästchen zu versperren.

9. Werbung/Datenschutz

9.1. Genaue Details über die Verarbeitung, Nutzung, Speicherung und Löschung der Daten des Mitglieds sind in der „DATENSCHUTZRECHTLICHEN ZUSTIMMUNGSERKLÄRUNG – STYRIATRAINING“ sowie in „EINWILLIGUNG DER DATENVERARBEITUNG ZUR NUTZUNG DER MILON TRAININGSGERÄTE“ ersichtlich, vom Mitglied gelesen und zustimmend bestätigt.

10. Verhinderung des Kunden

10.1. Die Verhinderung des Mitglieds an der Inanspruchnahme der angebotenen Leistung entbindet dieses nicht von der Bezahlung des Mitgliedsbeitrages. Styriatraining hat in diesem Fall keine Verpflichtung zur Nachleistung, Rückzahlung oder Duldung. Im Fall der Verhinderung des Mitglieds infolge längerer Krankheit (ab 4 Wochen), eines Unfalles oder aus berufsbedingten Auslandsaufenthalten (ab 4 Wochen) kann gegen urkundlichen Nachweis die durch die Verhinderung versäumte Zeit nach Absprache mit der Leitung nach Ende der Vertragslaufzeit nachgeholt werden. Die vereinbarten Zahlungsverpflichtungen werden durch eine solche Verhinderung allerdings nicht betroffen bzw. unterbrochen. Bei dauernder Verhinderung kann das Mitglied jedoch unbeschadet der bestehenden Zahlungsverpflichtung unter Zahlung einer 40%-gen Stornogebühr, des noch fälligen Beitrages, aus dem Vertrag entlassen werden.

(Nur mit Ärztlicher Nachweispflicht oder bei Wohnortwechsel mit Meldezettel möglich).

11. Änderungsvorbehalt

11.1. Styriatraining behält sich ausdrücklich das Recht vor, Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der Hausordnung und Preisänderungen vorzunehmen!

Styriatraining wird das Mitglied rechtzeitig vor Wirksamwerden der Änderungen davon informieren. Die Verständigung kann auch per E-Mail folgen. Die Änderungen gelten als genehmigt, wenn das Mitglied ihnen nicht binnen vier Wochen ab Zugang schriftlich widerspricht.

Diese Mitgliedsvereinbarung unterliegt österreichischem Recht, Gerichtsstand ist Wien